Was bedeutet Pflege in Deutschland?

Zum Video am Ende des Textes springen.

„Miteinander. Füreinander. Deutschland stärkt die Pflege.“ – so lautete das Motto der Veranstaltung des Bundesgesundheitsministeriums im Berliner ewerk am 24.09.2015, dem Tag vor der Einbringung des Pflegestärkungsgesetzes II in Bundestag und Bundesrat. Auf Einladung von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe diskutierten die Vorsitzende der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft Heike von Lützau-Hohlbein, die Tochter der demenzkranken Schalke-Legende Rudi Assauer, Bettina Michel, der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann sowie der Altersforscher Prof. Dr. Andreas Kruse, ob und wie sich das Bild von Alter und Pflege gewandelt hat. Ausgangspunkt war ein Vortrag des Meinungsforschers Richard Hilmer, der exklusiv aktuelle repräsentativ erhobene Zahlen über die Bedeutung und Wahrnehmung des Themas in der Bevölkerung präsentierte.

Bundesminister Hermann Gröhe: „Ich freue mich, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Bevölkerung das Ziel der Bundesregierung unterstützt, die Pflege in Deutschland und damit die Pflegebedürftigen, ihrer Familien und die Pflegekräfte weiter zu stärken. Das ist weiterer Ansporn für uns, die größte Reform der Pflegeversicherung seit ihrer Einführung vor 20 Jahren kraftvoll umzusetzen.“

Zudem konnten die rund 200 Gäste Frau Richter kennenlernen, deren Leben sich radikal änderte, als sie erkannte, dass die Arbeit mit Pflegebedürftigen ihre Berufung ist.

Auch Prominente mit Bezug zum Thema Pflege kamen zu Wort. NDR-Moderatorin Bettina Tietjen oder Kabarettist Eckart von Hirschhausen teilten ihre Gedanken per Videobotschaft. Die Moderatorin der Veranstaltung, RBB Moderatorin Bettina Rust, berichtete ebenfalls von persönlichen Erfahrungen mit dem Thema. Staatssekretär Karl-Josef Laumann bekräftigte: „Pflege ist eines der wichtigsten Themen unseres Landes – und gehört daher mitten in die Gesellschaft.“

Ergänzt wurde das Bühnenprogramm von einer multimedialen Ausstellung, die den Besuchern vor Augen führte, wie sehr Pflege auch in Medien, Literatur und Film immer öfter zum Thema wird. Einen Tag vor der Lesung des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes wurde so der politische Prozess um die Sicht derer ergänzt, für die das Gesetz gemacht wird: Die Menschen in Deutschland, die sich heute oder morgen alle mit Pflege beschäftigen oder beschäftigen werden.

 

Einen Kurzfilm mit Statements aus der Pflege sowie Statements zur Veranstaltung finden Sie hier:

Weitere Informationen

Weitere Nachrichten

28. Juni 2016
Kabinett beschließt Entwurf des Dritten Pflegestärkungsgesetzes

Hermann Gröhe: “Bessere Beratung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen – Keine Toleranz bei Betrug in der Pflege!“

Mehr erfahren
09. Mai 2016
Am 12. Mai ist Tag der Pflegenden: Aktuelle Umfrage zeigt große gesellschaftliche Bedeutung der Pflege

Einer Umfrage zufolge wird die hohe Bedeutung der Pflege gesamtgesellschaftlich erkannt.

Mehr erfahren
21. März 2016
Gesetzentwurf zur Reform der Pflegeberufe in 1. Lesung im Bundestag

Der Deutsche Bundestag hat am 18.03.2016 in erster Lesung über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform der Pflegeberufe beraten. Ziel ist, die Ausbildungen in der Alten-, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen gemeinsamen Ausbildung zusammenzuführen.

Mehr erfahren
10. März 2016
„Wir stärken die Pflege. Gemeinsam!“: Hermann Gröhe auf dem Deutschen Pflegetag

Der Deutsche Pflegetag fand vom 10. bis 12. März 2016 in Berlin unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit statt.

Mehr erfahren