Neue Broschüren informieren über erweiterte Pflegeleistungen

Ab sofort stehen im Downloadbereich dieser Webseite drei neue Broschüren zur Verfügung. Die neuen Kurzratgeber „Informationen für die häusliche Pflege“ und „Informationen für Demenzkranke und ihre Angehörigen“ richten sich vorrangig an pflegende Angehörige mit Hinweisen zu konkreten Herausforderungen im Alltag. Die Leserinnen und Leser erhalten Tipps, beispielsweise zur Einrichtung des Pflegezimmers, und finden darüber hinaus zahlreiche Hinweise auf weiterführende Hilfsangebote. Dabei sind jeweils die Neuerungen aus dem Pflegestärkungsgesetz I (PSG I) hervorgehoben. Die Broschüre „Alle Leistungen zum Nachschlagen“ bietet eine Übersicht über wichtige Leistungen der Pflegeversicherung und enthält Leistungstabellen, mit der alle Neuerungen des PSG I nachvollzogen werden können.

Alle Publikationen können auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit in der Rubrik Service unter dem Menüpunkt Publikationen bestellt werden und stehen auch hier in der Seitenleiste oder im Service-Bereich "Informationsmaterial" zum PDF-Download bereit.

Weitere Nachrichten

09. August 2016
Tag der offenen Tür 2016 im Bundesgesundheitsministerium

Das Bundesministerium für Gesundheit lädt am 27. und 28. August 2016, jeweils von 10 bis 18 Uhr, zum Tag der offenen Tür ein. Besucher erhalten Einblicke in die Arbeit des Bundesgesundheitsministeriums und erfahren bei einem bunten Rahmenprogramm Wissenswertes zum Thema Gesundheit.

Mehr erfahren
28. Juni 2016
Kabinett beschließt Entwurf des Dritten Pflegestärkungsgesetzes

Hermann Gröhe: “Bessere Beratung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen – Keine Toleranz bei Betrug in der Pflege!“

Mehr erfahren
09. Mai 2016
Am 12. Mai ist Tag der Pflegenden: Aktuelle Umfrage zeigt große gesellschaftliche Bedeutung der Pflege

Einer Umfrage zufolge wird die hohe Bedeutung der Pflege gesamtgesellschaftlich erkannt.

Mehr erfahren
21. März 2016
Gesetzentwurf zur Reform der Pflegeberufe in 1. Lesung im Bundestag

Der Deutsche Bundestag hat am 18.03.2016 in erster Lesung über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform der Pflegeberufe beraten. Ziel ist, die Ausbildungen in der Alten-, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen gemeinsamen Ausbildung zusammenzuführen.

Mehr erfahren